Kultur
31.08.2017

Joachim Meyerhoff ist der Schauspieler des Jahres

Joachim Meyerhoff wurde für seinen Bravour-Akt in "Die Welt im Rücken" ausgezeichnet.

In der Dramatisierung von Thomas Melles schonungslosem Bericht "Die Welt im Rücken" spielt Burgschauspieler Joachim Meyerhoff im Akademietheater drei atemlose Stunden lang einen Mann mit bipolarer Störung. Für diese Glanzleistung wurde er in der Kritikerumfrage des Fachblatts "Theater heute" zum "Schauspieler des Jahres" gewählt.

"Schauspielerin des Jahres" ist Valery Tscheplanowa: Sie spielt in Frank Castorfs "Faust" an der Berliner Volksbühne die Margarethe. Die Volksbühne wurde anläßlich Castorfs Abschied zum "Theater des Jahres" gewählt. Stück des Jahre ist Simon Stones Baseler Tschechow-Überschreibung von "Drei Schwestern"; Platz zwei ging an Anne Leppers "Mädchen in Not" – und an "Vereinte Nationen" des Österreichers Clemens Setz. Das Stück, uraufgeführtin Mannheim, wird in dieser Saison sowohl am Wiener Volkstheater als auch am Grazer Schauspielhaus gezeigt.