Die Hand am Krawattenknopf: Jan Böhmermann

© ZDF und BEN KNABE/ZDF/BEN KNABE

Kultur
05/23/2019

Jan Böhmermann suhlt sich in der ORF-Distanzierung

TV-Kritik: In der 149. Folge von „Neo Magazin Royale“ versuchte sich Jan Böhmermann in der Rolle des großen Europäers.

Wer die Hoffnung gehegt hatte, Jan Böhmernann würde in der 149. Folge der Show „Neo Magazin Royale“, die am Donnerstagabend auf ZDFneo ausgestrahlt wurde, über Österreich ätzen, wurde arg enttäuscht: Der Comedian feierte bloß das deutsche Grundgesetz, das vor 70 Jahren in Kraft getreten ist, und rief mehrfach dazu auf, am Sonntag zur EU-Wahl zu gehen. Sie sei eine Schicksalswahl. Und es sei kein Problem, wenn man AfD wähle, als Wutbürger solle man aber bitte auf dem Zettel viele Kreuze machen.

Recht billig wirkte die Belehrung: „Liebe Briten, liebe Ungarn, liebe Österreicher, man kann kein Land rauswählen!“ Die Östterreicher sprach Böhmermann natürlich im Hitler-Sprech an. Und natürlich blendete er selbstgefällig die sattsam bekannte, von Clarissa Stadler vorgetragene ORF-Distanzierung von den provokanten Ansagen Böhmermanns ein.

An dieser Show jedoch war rein gar nichts provokant.