© EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Kultur
06/19/2020

"Hobbit"-Darsteller Ian Holm mit 88 Jahren gestorben

Der Brite, der seine Karriere als Shakespeare-Darsteller begann, war auch in "Alien" und "Das fünfte Element" zu sehen

Der Darsteller des Bilbo Beutlin aus der Fantasy-Trilogie „Herr der Ringe“, Ian Holm, ist gestorben. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Freitag unter Berufung auf seinen Agenten.

Holm wurde 88 Jahre alt. Der britische Schauspieler, der auch aus seiner Rolle als der Android Ash in dem Science-Fiction-Thriller „Alien“ (1979) bekannt war, litt dem „Guardian“ zufolge an einer Parkinson-Erkrankung. Er sei friedlich im Krankenhaus in London im Beisein seiner Pfleger und Familie gestorben.

Wenngleich Holm dem Weltpublikum vor allem als "Hobbit" in Erinnerung bleiben wird, hatte er doch eine umfassende Karriere in Film und Fernsehen hinter sich. So war er nach seinem Abschluss an der "Royal Academy of Dramatic Arts" in London 1953 15 Jahre lang Mitglied der "Royal Shakespeare Company" und wurde in Rollen wie Richard III. oder König Lear vielfach geehrt.

Holm spielte außerdem in den Kultfilmen "Time Bandits" und "Brazil" des einstigen Monty-Python-Mitglieds Terry Gilliam sowie in Luc Bessons Sci-Fi-Epos "Das fünfte element" (1997) mit. Auch als Erzähler und Synchronsprecher war Holm insbesondere in Großbritannien stets präsent. 1998 wurde er von der Queen zum Ritter geschlagen. Den Hobbit Bilbo verkörperte Holm in der "Herr der Ringe"-Trilogie von Peter Jackson wie auch in den in Folge entstandenen Filmen "Der Hobbit: Eine Unerwartete Reise" (2012) und "Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere" (2014). Danach zog sich Holm aus dem Schauspielgeschäft zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.