© Youtube/Screenshot

TV-Satire
05/14/2016

Heute-Show in Wien: "Bei uns in der Stroßn san drei Adolf"

Zu Besuch in Wien. Auch in der jüngsten Ausgabe der Satiresendung fehlt das Hakenkreuz-Schnitzel nicht.

Nach der ersten Runde der Bundespräsidentenwahl am 24. April 2016 und dem Triumph des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer nahm die "heute-show" die Österreicher als "Ösipussies" gehörig aufs Korn, der KURIER berichtete (Video siehe weiter unten). Vor allem das "Hakenkreuz-Schnitzel" auf der Facebook-Seite der ZDF-Satiresendung sorgte für Lacher, Spott und Ärger.

Die meisten Österreicher nahmen die Witzeleien mit Humor, so mancher fühlte sich allerdings beleidigt: Ein Tiroler erstattete Anzeige gegen die Heute-Show.

"Bei uns in der Stroßn san drei Adolf"

Für die jüngste Ausgabe der Sendung, ausgestrahlt am Freitagabend, legt Moderator Oliver Welke noch einen drauf und schickte sein Team direkt nach Wien, um den Österreichern "die Chance zu geben, uns mal die Meinung zu geigen - mit der 'Geh' scheißen, Piefke!'-Box", wie es im Video heißt. Vor allem wollte man "herausfinden, ob die Österreicher so rechts sind, wie die Deutschen glauben".

Ein älterer Herr, auf der Straße befragt, meinte etwa: "So einen kleinen ... würd' ma uns auch wünschen" - aber sehen Sie selbst...

Zum Nachschauen: "Ösipussies", Heute-Show vom 29. April

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.