Kultur
15.08.2012

Hafen Open Air: Fest zu Ehren des Austropop

Junge Musiker und bekannte Größen der heimischen Musikszene treten ab Freitag im Alberner Hafen in Simmering auf.

19 österreichische Bands in nur zwei Tagen kann man ab Freitag beim mittlerweile sechsten "Hafen Open Air" in Simmering erleben. Der Alberner Hafen, unweit des malerischen Friedhofs der Namenlosen, wird einmal mehr zur Kulisse einer wahren Talentschau der heimischen Musikszene.

Alteingesessene österreichische Popmusiker wie Ulli Bäer (Fr, 21h) , Boris Bukowski (Fr, 22.15h) und die EAV (Sa, 22h) treffen dabei auf Newcomer wie Lichtwärts (Sa, 20.30h) und Cornerstone (Sa, 18h) .

"Wir wollen jungen Bands die Möglichkeit geben, vor großem Publikum zu spielen", erklärt Mitorganisator Andreas Schaffer. "Sie sollen nicht in ihren Proberäumen verrotten, sondern mithilfe professioneller Technik, die wir ihnen zur Verfügung stellen, ihren ersten großen Auftritt bekommen."

Was alles im Jahr 2006 mit einer Bühne aus Paletten angefangen hat, lockte im vergangen Jahr bereits Tausende Menschen an. Auch heuer erwarten die Veranstalter wieder bis zu zehntausend Besucher. Da die Parkplätze rar sind, gibt es erneut Shuttlebusse von der U-Bahn-Station Simmering zum Veranstaltungsgelände. Mit einem Kinderparadies mit Hüpfburg, Ponyreiten und Gokartbahn sind auch die Kleinsten bestens unterhalten. Wer auf dem 10.000 großen Festivalgelände zudem auf Darth Vader oder Königin Padmé Ami­dala trifft, sollte sich nicht wundern. Denn der weltgrößte Star-Wars-Kostümclub mit mehr als 5000 aktiven Mitgliedern aus aller Welt ist heuer erstmals live beim Geschehen dabei (Sa, ab etwa 16h) .

Ihr musikalisches Können unter Beweis stellen unter anderem noch Vitruv, Shira, Faia Salamanda, The Blowing Lewinsky und noch viele mehr.

INFO: Am 17. und 18. August, täglich ab 13 Uhr, Eintritt frei

Weiterführende Links