© Österreichisches Theatermuseum / Imagno / picturedesk.com

Kultur Geschichten mit Geschichte
01/13/2020

Wie wild waren die 1920er-Jahre?

Vor 100 Jahren: Mode, neue Rhythmen und nackte Haut täuschten über Arbeitslosigkeit und Massenarmut hinweg

von Georg Markus

Die Welt taumelt im Jazzfieber – Charleston, Shimmy und Foxtrott sind die neuen Modetänze, die Extravagantes und Exotisches verkünden. Erstmals wird nicht nur mit den Beinen, sondern mit dem ganzen Körper getanzt. In New York, London, Berlin, aber auch in Wien schießen Revuetheater aus dem Boden, und jedes versucht das andere zu übertrumpfen. Geld scheint keine Rolle zu spielen, 250 Mitwirkende, die im Tanzpalast Abend für Abend tausend Kostüme zur Schau stellen, sind keine Seltenheit. Wir sind in den „wilden“ 1920er-Jahren angelangt.