Louise Glueck

© epa/Shawn Thew

Kultur
10/27/2020

Gedichtbände von Nobelpreisträgerin Glück erscheinen neu

Der Luchterhand Literaturverlag bringt zwei seit längerem vergriffene Gedichtbände der Literaturnobelpreisträgerin Louise Glück neu heraus.

Der Luchterhand Literaturverlag bringt zwei seit längerem vergriffene Gedichtbände der US-amerikanischen Literaturnobelpreisträgerin Louise Glück neu heraus. Die zweisprachigen Ausgaben der Bände „Averno“ und „Wilde Iris“ erscheinen Mitte November mit der deutschen Übertragung von Ulrike Draesner, wie der Verlag mitteilte.

Geplant ist außerdem im Herbst 2021 die Veröffentlichung des neuesten Bandes „Winter Recipes from the Collective“. Im Frühjahr 2023 folgt laut Verlag ein weiterer Lyrikband und im Herbst 2024 eine Ausgabe sämtlicher Werke von Louise Glück.

Die Schwedische Akademie hatte der 77-jährigen Lyrikerin vor knapp drei Wochen den Literaturnobelpreis zugesprochen. Sie wurde „für ihre unverkennbare poetische Stimme“ ausgezeichnet, mit der sie „mit strenger Schönheit die individuelle Existenz universell“ mache. Beim Luchterhand Literaturverlag waren die Rechte an Glücks Büchern abgelaufen und mussten neu verhandelt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.