Kultur
09/10/2021

Filmemacher Ferry Radax 89-jährig verstorben

Mehrfach für sein Schaffen ausgezeichnet.

Der österreichische Avantgarde-Filmemacher Ferry Radax ist 89-jährig verstorben. 1932 in Wien geboren, zählte er in den 50er und 60er Jahren zu den wichtigsten unabhängigen Filmemachern in Wien. Gemeinsam mit Peter Kubelka drehte er 1955 seinen ersten Film "Mosaik im Vertrauen" (1955). Sein bekanntester Film ist "Sonne halt" (1959-1962) mit Konrad Bayer, Ingrid Schuppan und Albert Jolly, hieß es bei der Verleihung der Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold.

Er drehte für den ORF und den Westdeutschen Rundfunk Filme über u.a. Hundertwasser, H.C.Artmann, Konrad Bayer, Thomas Bernhard und James Joyce. Er war auch als Maler und Fotograf tätig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.