Kultur
06.02.2018

Fellner-Geheimplan zu Medienpolitik aufgetaucht

Wolfgang Fellner © Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

Wunschliste sieht unter anderem gemeinsame Onlinevermarktung vor.

Ein brisantes Dokument hat der Falter zutage gefördert. Demnach hat die Mediengruppe Österreich der schwarz-blauen Regierung eine Wunschliste zur Medienpolitik übermittelt, die – wenn sie authentisch ist – zumindest in Teilen in die Regierungspläne eingeflossen ist. So heißt es in dem Papier etwa, die Onlineaktivitäten von ORF und privaten Anbietern sollen gemeinsam vermarktet werden. Das steht so auch im Regierungsprogramm.

Andere kolportierte Wünsche blieben jedoch unerfüllt. So steht in dem Papier etwa der Wunsch nach einer Privatisierung von ORFeins und Ö3, was die Regierung dezidiert ausschließt.

Wolfgang Fellner erklärte den Falter-Bericht auf Standard-Anfrage zum "Irrtum" und "Faschingsscherz". Er würde aber die meisten Punkte des Papiers begrüßen, meinte er.