Im Bild
02/11/2016

Fasten, lesen

von Peter Pisa

Viel ist jetzt vom Fasten die Rede, und da kommt uns ein Münchner Pfarrer zu Hilfe, er hat in ServusTV verraten: Zum Fasten gehört es, ein gutes Buch zu lesen. Das ist überraschend, weil ein Buch ja ein Lebensmittel ist, manchmal sogar fett, und oft auch ein Genussmittel. Das Umblättern gestaltet sich halt ein bisschen schwierig – funktioniert aber, wenn man den Mayonnaisesalat in der Fastenzeit nicht mit Fingern isst.


Das ZDF hat nicht begriffen, was jetzt los ist, und zeigt unverdrossen, wie man Kaninchen zubereitet und Käsespätzle mit viel Speck.

Die ARD-Kollegen hingegen liefern die wertvolle Information, dass schon kleine Mengen ... Alkohl ungesund sind. Alhokol ... Jedenfalls soll durch das Fasten auch der Geist wieder frisch werden, dann muss man nicht mehr in Büchern blättern, sondern kann RTL schauen. Dort wartet zurzeit die Gewinnfrage: „Wie nennt man Menschen, die ähnlich sind? a) Einzelgänger oder b) Doppelgänger?“

Hochschulabgänger müsste man sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.