Kultur
08.05.2017

Song Contest: Wer ist eigentlich Nathan Trent?

Der Newcomer vertritt Österreich beim diesjährigen Song Contest. Mehr über den musikalischen Tiroler.

Nathan Trent ist Österreichs Vertreter beim 62. Eurovision Song Contest, der von 9. bis 13. Mai in der ukrainischen Hauptstadt Kiew über die Bühne gehen wird.

Seine Ballade "Running On Air" wurde bei einem Presse-Voting in Kiew bereits an die Spitze gewählt. Sogar Favoriten wie Holland oder Rumänien konnte Trent zumindest bei dieser Abstimmung hinter sich lassen. Der Sänger wird für Österreich mit der 10. Startnummer beim zweiten Halbfinale am 11. Mai (21 Uhr, ORFeins) zu sehen sein.

Der Tiroler ist zweisprachig aufgewachsen, "bin also patriotisch in Richtung Österreich und Italien. Seinen Contest-Song hat er mit einem guten Freund gemeinsam geschrieben, man habe sich zu einer Session getroffen und das Lied in 20 Minuten fertig gehabt.

Tiroler

Geboren wurde der ESC-Vertreter am 4. April 1992 in der Tiroler Hauptstadt Innsbruck - als Sohn des Landestheater-Orchesterviolinisten Reinhard Koll und einer italienischen, musikalischen Mutter. Erzogen wurde der junge Nathanaele - so sein bürgerlicher Vorname - zweisprachig Italienisch/Deutsch. Gemäß der Familientradition erhielt er bereits im Alter von drei Jahren seinen ersten Unterricht an der Violine und am Piano und trat bereits in seiner Kindheit in Musicals auf.

Dem folgte bald die professionelle Ebene. So schloss der Jungsänger im Juni parallel zur ersten Single sein Studium des "Musikalischen Unterhaltungstheaters" an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien ab. Dabei hatte er schon während seiner Studienzeit Erfahrungen mit der Bühne sammeln können und war etwa im Theater in der Josefstadt im Stück "Filumena Marturano" zu sehen oder im Wiener Metropol Theater in "Plötzlich Prinz". Im Kurzfilm "Eisland" hatte Nathan Trent ebenso eine Rolle wie im heurigen Sommer beim Musical "Footlose" in Amstetten.