© Miramax

Kultfilm
09/08/2015

Es wird ernst mit "Trainspotting"-Fortsetzung

Danny Boyle will 20 Jahre nach seinem Durchbruch eine Fortsetzung mit Ewan McGregor drehen.

Von den Plänen wurde bereits vor zwei Jahren berichtet. Rund 20 Jahre nach Erscheinen des erfolgreichen Kultfilms "Trainspotting" soll es nun tatsächlich eine Fortsetzung geben. Das verriet Regisseur Danny Boyle (58) dem Filmportal Deadline.com beim Telluride Filmfestival in den USA nach einer Vorführung von "Steve Jobs", Boyles Filmbiografie über den verstorbenen Apple-Gründer. "Alle vier Hauptdarsteller wollen zurückkommen und es machen", sagte der englische Oscar-Preisträger ("Slumdog Millionaire"). "Jetzt geht es nur darum, all ihre Terminpläne zusammen zu bekommen."

John Hodge habe bereits ein "hervorragendes" Drehbuch für den zunächst "Trainspotting 2" genannten Film geschrieben, erzählte Boyle, der Regisseur des Originals. Es basiere auf dem Buch "Porno" von Irvine Welsh, der Fortsetzung von dessen Roman "Trainspotting". Hodge hatte bereits das Drehbuch des Originalfilms über eine Gruppe von Heroinabhängigen im schottischen Edinburgh geschrieben, der im Jahr 1996 ein Kinoerfolg wurde. Eine der Hauptrollen spielte Ewan McGregor (44, "Star Wars").

Bilder: Filme im Zeichen des Drogenrausches

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.