Kevin von Széchenyi (Bernhard Landauer) ist der liebenswerte Nerd im Büro. Er tüftelt an seiner Musik-Kompositions-Software Kevin 2.0. Sein Mistkübel heißt "Justin Bieber".

© © Markus Sepperer

Eine Arbeitsgruppe für Leopold Figls Sofa
11/08/2014

Eine Arbeitsgruppe für Leopold Figls Sofa

Im Konzerthaus wurde am Freitag die Sitcom-Oper "Das Leben am Rande der Milchstraße" fortgesetzt.

von Peter Temel

Die Sitcom-Oper "Das Leben am Rande der Milchstraße" wurde am Freitag im Konzerthaus fortgesetzt. Was bisher geschah: EU-Agent Leo Bloom soll das Zukunftsbüro EBF evaluieren, was der spleenige Bürochef Jürgen Oder hintertreibt. Ist er in Wahrheit der Vater Blooms?

Zunächst dreht sich aber alles um ein Möbelstück. Bloom will das Sofa, auf dem Figl nach dem Staatsvertrag geruht hat, gegen ein neues, schwedisches tauschen. Sofort wird eine Arbeitsgruppe gegründet. Yumi beklagt den "Tod der Individualität!"

Szenenfotos

Milchstraße_Sepperer004.jpg

Milchstraße_Sepperer006.jpg

Milchstraße_Sepperer001.jpg

Milchstraße_Sepperer002.jpg

Milchstraße_Sepperer005.jpg

Milchstraße_Sepperer007.jpg

Milchstraße_Sepperer010.jpg

Milchstraße_Sepperer009.jpg

Milchstraße_Sepperer003.jpg

Milchstraße_Sepperer008.jpg

Während es zu Tricksereien und Liebeleien kommt, stehen die Zeichen auf Streik. Auch in Brüssel. "23.600 Beamte – das ist jede Menge Sitzfleisch", meint Oder.

Das Handlungsgeflecht ist nun dichter. Bernhard Ganders Musik (zupackend gespielt vom Ensemble Phace) ironisiert und begleitet die skurrile Behördensprache stimmig. Da flicht der Metal-Fan etwa ein Rammstein-Zitat ein. Alles in allem: Zeitgemäßes Musiktheater mit Mut zur Unterhaltung. Finale am 21.11.

KURIER-Wertung:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.