Singer of Eagles of Death Metal - Jesse Hughes performs on the stage of the Debaser Medis in Stockholm, on February 13, 2016. / AFP / TT News Agency / Vilhelm Stokstad / Sweden OUT

© APA/AFP/TT News Agency/VILHELM STOKSTAD

Rock
02/26/2016

Eagles of Death Metal müssen Tour abbrechen

Handverletzung von Jesse Hughes beendet Konzertreihe, die zuletzt nach Paris und Wien geführt hatte.

Wegen einer Handverletzung ihres Sängers und Gitarristen Jesse Hughes muss die US-Rockband Eagles of Death Metal, deren Konzert im Pariser Club Bataclan von Islamisten attackiert wurde, ihre kürzlich wieder aufgenommene Europatournee abbrechen, welche die Band Anfang der Woche auch nach Wien führte.

Die letzten geplanten Konzerte müssten abgesagt werden, weil sich Hughes eine Sehne gerissen habe, teilte die französische Konzertagentur Nous Productions am Freitag mit. Damit fallen acht Konzerte aus. Hughes habe „trotz der Schmerzen während der Tournee versucht zu spielen“, erklärte das Management. „Die Ärzte haben ihn aber gewarnt, dass die Verletzung nur heilen kann, wenn er sofort aufhört zu spielen.“

Hughes zeigte sich untröstlich, die Tournee nicht fortsetzen zu können. „Aber ich muss wieder fit werden, um weiterhin überall auf dieser wunderbaren Welt Rock spielen zu können.“ Für die kommenden Wochen waren weitere Konzerte in Frankreich, Italien, Spanien und Portugal geplant. Diese wurden nun gestrichen. Die Fans bekommen das Geld für ihre Eintrittskarten zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.