© Screenshot: Youtube

Trailer-Video
12/17/2015

Dieser "Star Trek"-Trailer ist eine "Sabotage"

Ein erster Trailer zu "Star Trek Beyond" sorgt ein halbes Jahr vor Kinostart für Befürchtungen. Bei "Trekkies" und sogar bei Darstellern.

von Peter Temel

Die filminteressierte Welt spricht derzeit nur von "Star Wars", da wollte wohl auch Star Trek ein Stück vom kalorienreichen Kuchen: Ein halbes Jahr vor dem Kinostart in den USA ist der erste Trailer des neuen Raumschiff-Enterprise-Films veröffentlicht worden, nach einem Leak nun auch offiziell. Dabei kann man erahnen, dass die Gefahr für Kirk und Co. bei "Star Trek Beyond" (Regie: Justin Lin) nicht nur im Weltraum, sondern auch auf einem fremden Planeten lauert. "Zumindest werde ich nicht allein sterben", sagt Leonard "Pille" McCoy (Karl Urban) in einer Szene mit Spock (Zachary Quinto) - der im selben Moment weggebeamt wird und "Pille" allein lässt.

Hip-Hop-Klassiker im Trailer

Auffällig am Trailer ist auch, dass er vollständig mit dem Beastie-Boys-Hit "Sabotage" unterlegt ist. Der Song aus dem Jahr 1994 war bereits in J. J. Abrams erstem "Star Trek"-Film von 2009 zu hören, als James T. Kirk als junger Bursche mit einem Auto fährt. Abrams ist übrigens Regisseur des neuen "Star Wars"-Films "Episode VII", bei "Star Trek Beyond" ist er als Produzent tätig.

"Sulu" und "Scotty" üben Kritik

Die Musikbegleitung war für viele "Trekkies" noch das geringste Problem. Den actionreichen Trailer empfanden dennoch einige als "Sabotage" am "Star Trek"-Universum. Sogar ehemalige Darsteller meldeten sich zu Wort. George Takei, der in der Originalserie Sulu spielte, sagte beim Trailer-Check für TechInsider: "Ich konnte in der Vorschau nichts von dem ausmachen, was Gene Roddenberrys 'Star Trek' so besonders machte. Es war ein Kommentar zu sozialer Gerechtigkeit, den politischen Realitäten jener Zeit und zu aktuellen Ereignissen." Generell glaubt Takei aber, dass es ein guter Abenteuer-Actionfilm werde.

Sogar Simon Pegg, der im aktuellen Film Scotty spielt, äußerte sich in einem Video-Interview Mit Hey U Guys am Rande der "Star Wars"-Premiere negativ über den Trailer: "Ich hab ihn nicht gemocht, weil ich weiß, dass da viel mehr im Film drinnen ist. Er ist sehr überladen mit Action und Spaß. Da will die Marketingabteilung wohl sagen: Jeder soll sich diesen Film anschauen!"

Auch Wil Wheaton, der als Wesley Crusher in "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" zu sehen war, sprach auf Twitter manchem Fan aus der Seele: "Ich sah den seltsamsten Trailer. Irgendein x-beliebiger Science-Fiction-Film, aber alle in Star-Trek-Kostümen."

Weitere Fan-Kommentare auf Twitter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.