Kultur
27.05.2017

Der verschollene Bugatti SC Atlantic

Polizist Bruno, Teil neun - "Grand Prix" von Martin Walker

Ob man sich noch zurechtfindet? Das ist schon der neunte Fall für Bruno, und es könnte ja sein, theoretisch, dass man nicht alle Krimis des Schotten Martin Walker gelesen hat, weil sein netter französischer Polizist Bruno rund um Buch 4 zu hausbacken wurde.

Und was macht Bruno jetzt? Er erntet seinen Karfiol bei zunehmendem Mond, jätet bei abnehmendem und übt, damit seine Nusstorte so gut schmeckt wie bei Frau Odette Oudinot auf ihrer Gänsefarm.

Lieber düngen

Im Périgord findet eine Oldtimer-Rallye statt, man redet über einen bis heute verschollenen Bugatti Type 57 SC Atlantic, und so kommt man in den Zweiten Weltkrieg, aber Bruno hat es auch mit einem verdächtigen Herzinfarkt zu tun, mit einem Erbschaftsstreit und mit einem gestohlenen Kopfhörer.

Es ist also viel, bissl dies und bissl das, es steht immer die Menschlichkeit im Vordergrund, mit der Liebe klappt es bei Bruno nicht so recht, deshalb geht er jetzt in seinen Gemüsegarten und düngt mit Asche.


Martin Walker: „Grand Prix“
Übersetzt von Michael Windgassen.
Diogenes Verlag.
384 Seiten.
24,70 Euro.

KURIER-Wertung: ***