30 Jahre „Dr. Kurt Ostbahn“: Das Jubiläum seiner Kunstfigur feiert Willi Resetarits am Sonntag noch einmal mit einem Konzert im Prater

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Nostalgie
08/23/2014

Das Fest der Kurtologen

Willi Resetarits mit "30 Jahre Ostbahn" auf der Kaiserwiese.

von Werner Rosenberger

Dr. Kurt Ostbahn" ist ein Stehaufmanderl. Seit der "Pensionierung" der Kunstfigur 2003 holt es Willi Resetarits von Zeit zu Zeit aus der Mottenkiste. So am Freitag beim ersten von zwei 30-Jahr-Jubiläumsgigs auf der "Kurtlwiesn" vulgo Kaiserwiese im Prater vor dem Riesenrad. 7000 Fans kamen.

Sie tragen T-Shirts mit der Frage "Leiwand! Oder Oasch?" als Aufdruck, hören vorab Vogelgezwitscher aus den Lautsprecherboxen, und brüllen Punkt 20 Uhr im Chor "Kuuurti". Der Veranstalter verspricht: "Es wird so wie früher. Nur besser!" Dann ist er da, Kurti, der Vielgeliebte, mit Schirmmützel und Palästinensertuch.

Mit einem "Guat, dass da seids" und – u. a. mit Karl Ritter und Lilli Marschall an den E-Gitarren und "Mario Adretti" am Keyboard – lauter "Wödmasta" in der Band.

Bilder des Konzerts

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

KONZERT "30 JAHRE KURT OSTBAHN"

"Gemmas wieda an"

Dass er zuletzt einen Hörsturz erlitten hat, lässt sich Resetarits nicht anmerken. "Gemmas wieda an" ist der kraftvolle Opener: "A jeder bis a nimma kann". Eh kloa.

Es wird an die Frühzeit erinnert, als Ostbahn-Kurti "im Selbstversuch, weil ohne Publikum, die Rock’n’ Roll-Musik entdeckt hat".

Aber heute ist ein Tag der "Massenheilung", an dem "du kan Doktor net brauchst – nur Rock’n’Roll".

Ein Festtag der "Kurtologen". Und ihrer Religion. Deren "Spirituals" aus dem Gesangsbuch des Original-Volksrock’n’Rollers heißen "Stadt aus Stan" und "57er Chevy". Außerdem erklingt der Steve-Miller-Cover "Da Joker", "Du bist & bleibst a W" mit Sam Cooks Musi und Bruce Springsteens "Feuer"; "Arbeit" und "Chili con Carne". Die Zutaten sind Vorstadt-Rumpelrock, g’fühliger Blues, Charme und viel Schmäh.

Resetarits greift selbst dann und wann zum Fotzhobel sprich zur Mundharmonika und ist rollendeckend als Prediger und Märchenonkel bei den musikalischen Geschichten aus dem "Espresso Rosi".

Er hat neben der Whiskey-Bottle das Textbuch vor sich am Tisch. Die Fans brauchen keines. Sie haben die Song-Texte im Hirn eingebrannt und die Sangesfreude mit auf der Wiesn.

"De beste Zeit" ist am Punkt: "Nix rennt so schnö wia dei beste Zeit. So schee kannst gar net sei, is a scho vuabei. Schau mi an, schau mi an ..." Nach fast drei Stunden mutiert Ostbahn zum Trost- und Rat-Spender: "Passt’s auf, seid’s vursichtig, und losst’s eich nix gfoin."

Am Sonntag 20 Uhr, im Prater: "Amoi geht's no", das nächste Abschiedskonzert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.