Wiedereröffnung der Kinos

© dpa-Zentralbild/Robert Michael / Robert Michael

Corona-Fragen
05/10/2021

Darf ich im Kino Nachos essen und Cola trinken?

Für Bühnen und Kinos bleiben vor dem Neustart auch gastronomische Fragen offen.

von Peter Temel

Lachsbrötchen, Popcorn, Nachos – zum Kunstgenuss zählen für viele auch Gaumenfreuden, die in Theaterpausen oder vor der Kinoleinwand genossen werden können.

Für die Kinos sind die Buffets eine nennenswerte Größe. „Das ist ein wichtiges Element für die Erwerbsmöglichkeit und gehört zum Kinoerlebnis dazu“, sagt Branchensprecher Christian Dörfler vom Kinoverband bei der Wirtschaftskammer.

In den bisher bekannten Öffnungsplänen für den 19. Mai ist dazu nichts Konkretes enthalten. Das Kulturministerium will - auf Anfrage - der finalen Verordnung, deren Veröffentlichung man für diese Woche erwartet, nicht vorgreifen.

„Wir haben Zusagen, dass die Buffets öffnen dürfen“, sagt Dörfler. „Es wäre auch unlogisch, wenn die Gastronomie generell offen ist, und in den Kinos nicht.“

Analog zu den Wirtshäusern

Andreas Fuderer leitet mit dem Stadtsaal eine der größten Wiener Kabarettbühnen. Er geht ebenfalls davon aus, dass die Kulturgastro indoor erlaubt wird und verweist auf die Angaben des Gesundheitsministeriums, dass die Regeln für die Veranstaltungsgastronomie analog zu den allgemeinen Gastroregelungen zu verstehen sind.

Hier zeigt sich aber ein Widerspruch. Während für Kulturveranstaltungen von einer durchgängigen FFP2-Maskenpflicht die Rede ist, gilt diese in der Gastronomie nur bis zum Einnehmen des Platzes. Ob das Konsumieren von Speisen und Getränken im Saal zulässig sein wird, bedarf also einer Regelung. Dörfler, der als Vertreter der Kinos bei den Verhandlungen dabei war, meint: „Wir haben eine Regelung wie im Flugzeug vorschlagen: Für die Dauer des Essens oder Trinkens kann die Maske kurz abgenommen werden.“

Beiwerk

Stadtsaal-Chef Fuderer sagt, man wolle mit von Kabarettist Gunkl eingesprochenen Durchsagen darauf hinweisen, „dass die Maske nur zum Nippen am Getränk runter darf.“ Generell sieht er die Gastro aber als "schmuckes Beiwerk, sie dient dem gemütlichen Gesamtbild und dem Wohlfühlen des Publikums. Für die Bühnenwirtshäuser hat sie auch wirtschaftliche Bedeutung.“ 

Die Bühnenwirtshäuser - wie Kulisse oder Orpheum in Wien - haben durch die Anordnung des Publikums um Tische allerdings eine ähnliche Situation wie die Gasthäuser.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.