Neil Gaiman

© KURIER/Franz Gruber

Literatur
03/17/2017

Darauf haben die Götter gewartet

Nordische Mythen und Sagen. Odin, Thor und Loki haben endlich ihren Erzähler gefunden - Neil Gaiman

von Peter Pisa

Dass es schlechte Romane gibt, schlechte Poesie, das hängt selbstverständlich mit Odin zusammen. Weil auch ein Göttervater furzt.

Darüber später mehr.

Zuerst muss man auf die Welt kommen, und das geschah mithilfe von zwei Holzscheiten.

Unsere Eltern waren Esche und Ulme. Keine Trauerweiden, immerhin ...

Von Nazis missbrauchte "Nordische Mythen und Sagen" scheinen darauf gewartet zu haben, dass sie der in den USA lebende Engländer Neil Gaiman neu erzählt. 56 ist er, und seit er sieben ist, seit 1967, ist er von Odins Sohn Thor mit dem Hammer beeindruckt: Er verschlang die Marvel-Comics, gezeichnet von Jack Kirby. Das war eine wichtige Freundschaft, Neil und Thor, denn zur Geburtstagsparty des Buben kam damals nur ein einziger Gast.

Später erfuhr Neil Gaiman: Odin ist nicht nur klug und edel, sondern auch gefährlich. Loki mit seinen fliegenden Schuhen ist kein ganz Böser, und Thor (dem Loki Freund ist und Verräter) ist zwar sehr stark, aber nicht besonders g’scheit.

Viel Inspiration für Fantasybücher, mit denen Gaiman berühmt wurde.

Toller Kvasir

Wieso wacht Thors schöne Ehefrau Sif, die goldenes Haar hat, eines Morgens mit Vollglatze auf?

Was wurde aus dem Speichel geformt, der von den Göttern in Asgard und Vanaheim zum Zeichen des Friedens in einen Bottich gespuckt wurde?

Seltsam ist das: Man bekommt Lust, die knapp und schmucklos präsentierten Geschichten allen weiterzuerzählen.

Sonst kann man sich zurückhalten, mit Gelesenem andere Leute zu belästigen. Diesmal aber drängt es richtig, so in der Art: Hast du sowas schon gehört ...?

Das mit dem Met der Dichter zum Beispiel.

Aus dem zuvor erwähnten Speichel wurde Kvasir erschaffen. Toller Typ mit Herz und Verstand. Der weiseste der Götter. Alle Fragen konnte er beantworten.

Die Zwerge Fjalar und Galar töteten ihn. Zwerge können ja tolle Sachen machen, sogar ein Riesenschiff bauen, das man zusammenfalten und einstecken kann nach einer Reise. Mit Kvasirs Blut konnten sie nun auch einen Honigwein mixen, der die Gabe der Dichtkunst verleiht.

Kürzen wir ab: Odin stiehlt den Met. Er schluckt ihn, verwandelt sich in einen Adler und fliegt das Getränk in Sicherheit (das er dann ausspuckt).

Aber seinem Verfolger, dem hat der Adler Odin ins Gesicht gefurzt. Aus dem Hintern spritzte Met, und wer von diesem kostete ... na ja, das merkt man dann.

PS: Ein neuer Roman von Dan Brown erscheint im September.


Neil Gaiman:
„Nordische Mythen und Sagen“
Übersetzt von André Mumot.
Eichborn Verlag.
340 Seiten. 22,70 Euro.

KURIER-Wertung: ****

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.