WIENER STAATSOPER: "HEUTE KEIN OPERNBALL"

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Kultur
03/18/2021

Corona im Ensemble: Staatsoper verschiebt "Parsifal"-Aufzeichnung

Auch ORF-Sendetermin muss geändert werden.

von Georg Leyrer

Wegen eines Corona-Falls im Ensemble muss die Wiener Staatsoper die Aufzeichnung der neuen "Parsifal"-Produktion verschieben. Auch der geplante Sendetermin im ORF (sowie der Schwerpunkt rund um Parsifal am 5. April) muss demnach geändert werden, hieß es in einer Aussendung. Die Neuproduktion ist überaus prominent besetzt: Unter der Regie von Kirill Serebrennikov und dem Dirigat von Philippe Jordan sind Jonas Kaufmann in der Titelpartie, Elina Garanca als Kundry, Ludovic Tézier als Amfortas, Georg Zeppenfeld als Gurnemanz und Wolfgang Koch als Klingsor angekündigt.

Die Proben ruhen nun bis Anfang kommender Woche, neue Termine werden später bekanntgegegen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Corona im Ensemble: Staatsoper verschiebt "Parsifal"-Aufzeichnung | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat