Best Of: New Names & Big Stars

…
Foto: Polydor France

Leslie Feist würde Leonard Cohen glücklich machen. Prinzipiell sowieso, im Speziellen aber mit ihrer Coverversion eines seiner schönsten Songs. Außerdem neu: Rihanna im Team mit Pharrell Williams, Gary Clark jr. lässt's mit dem alten Junkie XL so richtig krachen, Lil' Kim ist glorreich zurück, die fantastische Fever Ray auch - und überhaupt sind die neuen Releases schön und bunt und vielfältig. Enjoy!

N.E.R.D. & RIHANNA: Lemon – Pharrell Williams und die Beauty aus Barbados. Spitzenklasserappop.

FEIST: That’s No Way To Say Goodbye – Hätte auch Meister Cohen gefallen ...

KHRUANGBIN: Maria También – Oriental Beats aus Texas. Ziemlich cool.

TAYLOR SWIFT: Call It What You Want – Das Golden Girl macht perfekten Pop. Auch wenn sie sich dafür ein bissl bei Lorde bedient... ;)

LIL’ KIM: Took Us A Break – Die legendäre Rapperin ist wieder da. Und wie!

MIGUEL: I Told You So – Mr. Erotica ist wieder mal unwiderstehlich ...

SMOKE SEASON: Wolves – Best sexy danceable Indie-Electropop seit Moloko.

JOAN AS POLICEWOMAN: Warning Bell – Old School Schmerz. Schön.

GARY CLARK JR & JUNKIE XL: Come Together – Whoaaa!!

FEVER RAY: To The Moon And Back – Provokant wie immer. Besser denn je. Das komplette Album ist bereits digital releast, inklusive jeder Menge Videos zu Mustn't Hurry, Falling, A Part Of Us, Plunge - und jeder Menge Backgroundmaterial, wie Swith Seeks Same oder A New Friend.

freizeit.at-button

(KURIER freizeit am Samstag) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?