© Constantin/Sommerhaus/eOne Germany/Stephanie Kulbach

Kultur
12/09/2020

"Berlin Alexanderplatz": Komponistin gewinnt Europäischen Filmpreis

Am Samstag soll der beste Film des Jahres prämiert werden.

Die Komponistin Dascha Dauenhauer hat für ihren Soundtrack zur Neuverfilmung von „Berlin Alexanderplatz“ einen Europäischen Filmpreis gewonnen. Das gab die Europäische Filmakademie (EFA) in Berlin am Mittwochabend bekannt. EFA-Präsident Wim Wenders sprach von einer ungewöhnlichen und provokativen Musik.

Der Soundtrack nutze das ganze Spektrum der Filmmusik: Orchester-Arrangements und Streichinstrumente, Elektro und Popmusik, erklärte die Jury. Der Film verlegt den Roman von Alfred Döblin (1878-1957) ins heutige Berlin zwischen Drogendealer und Clubs.

Erste Auszeichnungen am Mittwoch

Der Europäische Filmpreis wird in diesem Jahr an mehreren Abenden hintereinander verliehen. Die eigentlich in Island geplante Gala war wegen der Pandemie abgesagt worden. Am Mittwoch wurden nun die ersten Auszeichnungen in einer Digitalschaltung verliehen.

Das Künstlerdrama „Hidden Away“ erhielt zwei Auszeichnungen - sowohl für die Kameraführung von Matteo Cocco als auch das Kostümdesign von Ursula Patzak. Der Dokumentarfilm „Once More Unto the Breach“ wurde für den Schnitt ausgezeichnet. Am Samstag soll der beste Film des Jahres prämiert werden, nominiert sind hier unter anderem „Berlin Alexanderplatz“ und Christian Petzolds Drama „Undine“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.