Kultur 05.02.2018

Belvedere: Ermittlungen gegen Agnes Husslein-Arco eingestellt

Beklagte Menschenhatz, freut sich nun über die Einstellung der Untersuchungen: Agnes Husslein-Arco © Bild: KURIER/Franz Gruber

Kurz vor Weihnachten hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Agnes Husslein-Arco, bis Ende 2016 Direktorin des Belvederes, wegen des Verdachts der Untreue eingestellt. Husslein-Arco bestätigte gegenüber dem KURIER einen diesbezüglichen Bericht im "Standard". Warum sie die Öffentlichkeit nicht über das für sie erfreuliche Ergebnis informierte, erklärt sie mit dem theoretischen Einspruchsrecht des Belvederes.

Im Sommer 2016 waren ihr Verstöße gegen Compliance-Richtlinien vorgeworfen worden. Sie überwies 30.000 Euro als Wiedergutmachung; dies wurde als tätige Reue gewertet. Weitere Ermittlungen blieben ohne Ergebnis. Thomas Drozda, damals Kulturminister, verlängerte nicht den Vertrag von Husslein, sondern bestellte Stella Rollig und Ex-"Standard"-Geschäftsführer Wolfgang Bergmann.

( kurier.at ) Erstellt am 05.02.2018