The song of Scorpions - Photocall - 70th Locarno Film Festival

© EPA / URS FLUEELER

Kultur
04/29/2020

Bekannt aus "Slumdog Millionär" und "Life Of Pi": Irrfan Khan gestorben

Der Schauspieler wurde 53 Jahre alt.

von Georg Leyrer

Der indische Schauspieler Irrfan Khan, der dem europäischen Publikum u.a. durch Rollen in "Slumdog Millionär", "Jurassic World" und "Life Of Pi" bekannt wurde, ist tot. Er ist laut internationalen Medienberichten 53-jährig gestorben, nachdem er zuvor in Spitalsbehandlung gekommen war. 2018 war bekannt geworden, dass er an Krebs erkrankt war.

Er ließ sich länger in London behandeln. Doch im vergangenen Jahr kehrte er zurück zur Arbeit. Khan galt als einer der besten indischen Schauspieler und war bekannt dafür, mit einem Zucken seiner Augenbrauen oder einer Augenbewegung ein breites Spektrum an Emotionen zu zeigen. Er werde eine große Lücke hinterlassen, schrieb Bollywood-Größe Amitabh Bachchan auf Twitter.

Der Schauspieler drehte mehr als 100 Filme, die meisten auf Hindi. Für seine Rolle im Film „Lunchbox“ erhielt er 2013 den Publikumspreis beim Filmfestival in Cannes. In „Slumdog Millionär“ spielte er einen pragmatischen Polizisten, in „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ verkörperte er den erwachsenen Piscine „Pi“ Molitor Patel.

Er habe die Welt zu früh verlassen und werde eine große Lücke hinterlassen, schrieb Bollywood-Größe Amitabh Bachchan auf Twitter. Und Schauspielerin Priyanka Chopra, die Frau von US-Sänger Nick Jonas, die schon mit Khan vor der Kamera stand, schrieb: „Das Charisma, das du zu allem, was du gemacht hast, gebracht hast, ist pure Magie.“

Khan wuchs in einer aristokratischen muslimischen Familie in der indischen Stadt Jaipur auf. Er liebte die Schauspielerei seit seiner Kindheit - eine Liebe, die seine Familie ablehnte, wie Khan immer wieder in Interviews sagte. Auf der Schauspielschule traf er seine spätere Ehefrau, eine Drehbuchschreiberin. Mit ihr hat er zwei Söhne. Er spielte zunächst in Theater- und Fernsehproduktionen und gab beinahe seine Karriere auf, nachdem er jahrelang nur TV-Rollen machen konnte, die ihn nicht inspirierten.

Doch dann schaffte er den Durchbruch auf der großen Leinwand - und das, obwohl er nicht dem klassischen Bollywood-Star-Ideal entspricht, das etwa der immer gestylte Shah Rukh Khan mit seinem gestählten Körper darstellt. Irrfan Khan hatte hingegen oft verstrubbelte Haare und Bartstoppeln. Doch sein Talent überzeugte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.