Hereinspaziert: In „Dismaland“ werden gängige Freizeitattraktionen umgedeutet. Statt Entertainment lauert hier die Post-Apokalypse.

© REUTERS/TOBY MELVILLE

Der düsterste Freizeitpark der Welt
08/26/2015

Der düsterste Freizeitpark der Welt

Im Namen des mysteriösen Kunststars Banksy wurde bei Bristol eine Art Anti-Disneyland eröffnet.

von Peter Temel

Ein Riesenrad, ein Karussell und ein Dornröschen-Schloss: Die Szenerie von "Dismaland" wirkt auf den ersten Blick wie ein weiterer gewöhnlicher Vergnügungspark. Hinter der scheinbaren Wohlfühlzone steckt aber der anonyme Kunst-Superstar Banksy. In seinem bisher größten Projekt hat der subversive Street-Artist unweit seiner angeblichen Heimatstadt Bristol eine Art Anti-Disneyland gestaltet. Dort dienen die Attraktionen nicht dem reinen Vergnügen, sondern stimmen nachdenklich. Zumal "dismal" auf Englisch "düster, trostlos" bedeutet.

"Dismaland" soll fünf Wochen lang Gelegenheit zur "Flucht vor der gedankenlosen Realitätsflucht" geben, heißt es im Prospekt. Es sei ein Familienpark für Erwachsene. So sieht man einen Killerwal aus einer Toilette springen, in einer weiteren Skulptur hängt Aschenputtel nach einem schweren Unfall aus ihrer Kutsche, fotografiert von Paparazzi. Bei einem Geschicklichkeitsspiel steuert man überfüllte Mini-Flüchtlingsboote durch ein Becken. Geht das eingeworfene Geld aus, ist auch die Rettung gescheitert. "Themenparks sollten größere Themen haben", wird Banksy zitiert.

Einblicke in Banksys "Dismaland"

General view at 'Dismaland', a theme park-styled a

Tourists walk past the entrance to 'Dismaland', a

People ride a carousel at 'Dismaland', a theme par

A Banksy piece depicting an orca whale jumping out…

A performer holds a bunch of balloons at 'Dismalan

Detail of a structure at 'Dismaland', a theme park

A sculpture is seen at 'Dismaland', a theme park-s

Theme park art installation 'Dismaland' by Britis

A sculpture is pictured at 'Dismaland', a theme pa

A sign is pictured at 'Dismaland', a theme park-st

A poster is pictured at 'Dismaland', a theme park-

An installation is pictured at 'Dismaland', a them

An installation is pictured at 'Dismaland', a them

Sculptures and artpieces are pictured at 'Dismalan

General view at 'Dismaland', a theme park-styled a

A visitor photographs herself through a 'selfie ho…

A performer stands at a booth in 'Dismaland', a th

A performer holds a brochure for 'Dismaland', a th

dismaland-peek.jpg

A performer is pictured in front of a sculpture at

Detail of an installation at 'Dismaland', a theme

A seaside "funfair" is seen behind a wall in Westo

General view at 'Dismaland', a theme park-styled a

A seaside "funfair" is seen behind a wall in Westo

An installation is pictured at 'Dismaland', a them

General view at 'Dismaland', a theme park-styled a

A visitor looks through a board at 'Dismaland', a

A performer is pictured at the entrance to 'Dismal

General view at 'Dismaland', a theme park-styled a

General view at 'Dismaland', a theme park-styled a

A sculpture is pictured behind a performer at 'Dis

General view at 'Dismaland', a theme park-styled a

Detail of an installation at 'Dismaland', a theme

A performer sits in front of signs at 'Dismaland',

General view of 'Dismaland', a theme park-styled a

Kunst im Freibad

Neben dem Kunstphantom haben 58 weitere Künstler aus 17 Ländern, darunter Stars wie Damien Hirst und Jenny Holzer, Werke beigesteuert. Anstelle des Souvenirshops steht eine Bibliothek. "Aber natürlich gibt es auch einen Souvenirshop", heißt es in der launigen Broschüre.

Mehr zum Thema

Die Kunstinstallation wurde im stillgelegten Freibad "Tropicana" an der Küste des einstigen Badeparadieses Weston-super-Mare errichtet. Wie immer bei Banksy-Aktionen unter Geheimhaltung und Verschleierung. So wurde den Einheimischen während der Bauarbeiten erklärt, dass in der Parkkulisse ein Film namens "Grey Fox" gedreht werden soll. Erst einen Tag vor Start wurde die Presse informiert. Am Freitag ließ man dann Bewohner der 70.000-Einwohnerstadt auf das Gelände. Die BBCberichtete von langen Schlangen und Menschen, die bereits in der Nacht vor dem Eingang campiert hatten.

Ob Banksy damit sein einst so geliebtes "Tropicana" aus dem Dornröschenschlaf weckt, wollen manche bezweifeln. DerOnlineticketkauf für "Dismaland" war – angeblich wegen Überlastung – zunächst nicht möglich, mittlerweile sollen für den August fast alle Karten weg sein. Vielleicht gehört das Scheitern beim Ticketkauf auch zum Erlebnis bei der "enttäuschendsten, neuen Touristenattraktion Großbritanniens" – genau so wie die traurig dreinblickenden Aufseher mit den Micky-Maus-Ohren.

Zur Person: Anonymer Kunststar

Banksy soll 1974 in der Hafenstadt Bristol geboren worden sein. Bekannt wurde er mit Schablonengraffitis. Mittlerweile ist der anonyme Künstler, der mit Anleihen bei der Popkultur Gesellschaftskritik übt, weltweit tätig und weltweit bekannt. Mauerstücke mit Banksy-Motiven erzielen bei Auktionen sechsstellige Beträge.

Seit 2000 gibt es auch Ausstellungen. 2009 zog eine Schau in Bristol in sechs Wochen 308.000 Besucher an. Weitere Großaktionen wie aktuell "Dismaland" befeuern immer wieder Theorien, dass "Banksy" das Werk eines Kunstkollektivs sein könnte.

INFOS: www.dismaland.co.uk

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.