Fest im Dialekt, honorarfrei

© Günter Standl

5/8erl in Ehr’n
08/26/2013

Ein Fest für die Mundart

Willi Resetarits, Birgit Denk und 5/8erl in Ehr’n musizieren in der Arena.

von Katharina Baier

Unsere Heimat Wien musikalisch abfeiern“ möchten Willi Resetarits samt seiner Band „Stubnblues“, Birgit Denk und 5/8erl in Ehr’n diesen Donnerstag in der Wiener Arena.

Unter dem Motto „Fest im Dialekt – Ois offn“ führen die drei Künstlerformationen – die ansonsten in völlig unterschiedlichen Genres beheimatet sind – durch einen musikalischen Abend, der kaum abwechslungsreicher sein könnte: Wienerlied trifft dabei auf Funk, Soul und Blues – alles natürlich in lässiger Mundart dargebracht.

Den Blues hat Willi Resetarits, der seinen Durchbruch als „Ostbahn Kurti“ in den 1980ern erlangte, bereits seit 2004. Zu fünft, manchmal auch zu siebt, servieren „Stubnblues“ eine Melange aus Hausmusik, Blues und Big-Band-Elementen.

Mit Birgit Denk hingegen werden immer wieder Begriffe wie „Rockröhre“ und „Stimmungskanone“ verbunden, was nichts daran ändert, dass der heimische Dialekt ihr Schwerpunkt bleibt. Vier Alben, zig erfolgreiche Tourneen und diverse künstlerische Kollaborationen gehen bereits auf das Konto der gebürtigen Hainburgerin.

Die Fünfergruppe von 5/8erl in Ehr’n stehen ebenfalls für einen neuen, frischen Zugang zum Wiener Lied. Mit ihren Soulklängen und ihrem sympathischen Schmäh beweisen sie, dass Mundart alles andere als altmodisch und angestaubt sein muss.

Info: „Fest im Dialekt – ois offen“, am 29.8. in der Arena Wien (3, Baumgasse 80), 18 Uhr, Karten unter: 01/798 85 95, www.arena.co.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.