Elektro-Pop-Musikerin Paenda will im zweiten ESC-Halbfinale mit "Limits" überzeugen.

© REUTERS/RONEN ZVULUN

Kultur
05/16/2019

2. ESC-Halbfinale: Diese Teilnehmer kämpfen um ein Finalticket

Zehn Teilnehmer sind bereits ins Finale eingezogen. Am Donnerstag versucht Sängerin Paenda aus Österreich ihr Glück.

Zu den fix fürs ESC-Finale qualifizierten Big Five Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien und Gastgeberland Israel gesellten sich am Dienstag bereits zehn weitere Nationen. Donnerstagabend macht die zweite Halbfinalshow die Runde der diesjährigen ESC-Finalisten komplett.

Dieses Mal steigt das Musikevent mit österreichischer Beteiligung. Musikerin Peanda tritt mit 17 weiteren Acts an, um ein Ticket für die Finalshow am Samstag in Tel Aviv zu lösen.

Hören Sie rein: Wir stellen alle Songs der zweiten Halbfinalpartie vor.

Albanien: Jonida Maliqi mit "Ktheju tokës"

Armenien: Srbuk mit "Walking Out"

Österreich: PÆNDA mit "Limits"

Aserbaidschan: Chingiz mit "Truth"

Kroatien: Roko mit "The Dream"

Dänemark: Leonora mit "Love Is Forever"

Irland: Sarah McTernan mit "22"

Lettland: Carousel mit "That Night"

Litauen: Jurij Veklenko mit "Run With The Lions"

Malta: Michela mit "Chameleon"

Moldawien: Anna Odobescu mit "Stay"

Nordmazedonien: Tamara Todevska mit "Proud"

Norwegen: KEiiNO mit "Spirit in the Sky"

Rumänien: Ester Peony mit "On a Sunday"

Russland: Sergey Lazarev mit "Scream"

Schweden: John Lundvik mit "Too Late For Love"

Schweiz: Luca Hänni "She Got Me"

Niederlande: Duncan Laurence mit "Arcade"