Kolumnen
06.08.2018

Zusammenhänge

"Pisa schaut fern": Wieso in China Reiskörner poppen, wenn ORF-Niederösterreich vom Pfarrkirtag berichten wird.

Chinesische Kinder aus der Provinz Zhejiang, zehn bis 15 Jahre alt, waren in St. Pölten auf Besuch, sie haben das ORF-Landesstudio inspiziert und  in der Landesregierung Gespräche geführt. Danach sagte ein Landesrat: „Ich glaube, dass Niederösterreich auf die Kinder einen nachhaltigen Eindruck machen wird, VOR ALLEM AUCH, WEIL wir ja nächstes Jahr mit der Frau Landeshauptfrau und der Frau Landesrätin Bohuslav nach China reisen, um dort die Möglichkeiten für die niederösterreichische Wirtschaft zu erkunden.“
Deshalb wird NÖ auf die chinesischen Kinder Eindruck machen? Ja genau, denn es gehört alles auf der Welt  zusammen: Wenn ORF-Niederösterreich, wie zuletzt, über Karlstein an der Thaya berichtet, poppen in Peking  die Reiskörner auf. Danach wird die Provinz Zhejiang auf die Frau Landeshauptfrau und die Frau Landesrätin Bohuslav einen nachhaltigen Eindruck machen, vor allem auch, weil in Karlstein am Pfarrkirtag (26. August) Grillhendl  verkauft werden, leider erst nach der Messe. 

 

Im Buch " Pisa schaut fern" aus dem Wieser Verlag geht es auch um ORF-Beiträge über freundlichen grünen Salat, Bademeister, Ratten und Unterhöschen. Karikaturen von Bernd Ertl, Vorwort von Franz Schuh. Im Handel um  18,80 Euro.