Kolumnen

Zahlen mit Marder

Wer in einem Rexglas noch ein paar Kuna findet, sollte schnell nach Kroatien auf Urlaub fahren

von Simone Hoepke

07/13/2022, 04:00 PM

Wer schon l├Ąnger auf der Welt ist, hat garantiert irgendwo in der Wohnung eine Schatzkiste oder ein Rexglas versteckt. Prall gef├╝llt mit Geldscheinen. In Nullen dargestellte Urlaubserinnerungen, die oft nicht einmal das Papier wert sind, auf das sie gedruckt sind. Als Notgroschen unbrauchbar. Zumal die Wechselstuben, in denen man die Scheine einst gewechselt hat, genauso Geschichte sind wie die W├Ąhrung selbst.

Wer in seinem Rexglas noch ein paar Kuna findet, muss schnell sein. Ab 2023 zahlt man auch auf Bra─Ź, Krk und ├╝berhaupt in ganz Kroatien seine ─ćevapi (nur Urlauber sagen ─ćevap─Źi─çi!) und seine ┼áljivovica offiziell mit dem Euro. Die Kuna kann man sich bald einrexen.

Kuna bedeutet ├╝brigens so viel wie Marder. Kein Zufall. Neulich, im Mittelalter, war das Fell des Tieres offizielles Zahlungsmittel. Und weil man gern an Altbew├Ąhrtem festh├Ąlt, wird man auch k├╝nftig wieder mit Marder zahlen k├Ânnen. Er kommt auf die kroatische 1-Euro-M├╝nze.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat