Kolumnen Wir schauen Fern

Gewöhnheit

Eingeschweißte Teams, Plauderwastln und Hansi Hinterseer.

von Guido Tartarotti

11/15/2020, 05:16 PM

„Es ist natürlich etwas gewöhnheitsbedürfig“ sagte Sandra Reichel, Direktorin des Linzer Tennisturniers über die Corona-Maßnahmen. Ehrlich, fasst das nicht die Zeit perfekt zusammen? Man braucht viel ... Gewöhnheit.

Lewis Hamilton ist Formel-1-Weltmeister. In einem Interview verriet sein Teamchef Toto Wolff das Erfolgsgeheimnis: „Wir sind ein eingeschweißtes Team.“ Genau. Und im Supermarkt wird die Ware in Plastik ... eingeschworen.

Niemand soll sagen, die Formel 1 wäre nicht lustig. Bei der Übertragung des Rennens in der Türkei verrechnete sich der ausgezeichnete Kommentator Marc Wurzinger bei den Punkteständen und sagte: „Es hat einen Grund, dass ich kein Mathematikprofessor geworden bin, sondern Plauderwastl.“

Bei Hansi Hinterseer trat eine Gruppe auf, die sang: „Kumm drah den Wahnsinn ob/Und schoit die Musi ein/Die ganze Schwafelei/Geht uns am A vorbei.“

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Gewöhnheit | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat