© KURIER

Kolumnen
10/22/2020

War da was?

Die Sommerzeit endet - die aufgeregte Debatte darüber nie

von Andreas Schwarz

 

Wetterexperten und eine Wetterglaskugelzeitung in Österreich warnen vor einem „Jahrhundertwinter“ mit Kaltluftausbrüchen (!) und viel Schnee. Sapperlot! Das erinnert uns daran, dass am Wochenende tatsächlich die Sommerzeit zu Ende geht.

„Zu Ende“ ..., war da nicht mal was? Ah ja: Vor zwei Jahren haben 4,6 Millionen Europäer an einer Umfrage zur Zeitumstellung teilgenommen, 84 Prozent haben für ihre Abschaffung votiert. Nachher geschah, außer ein paar furchtbar aufgeregten Debatten – nichts.

Das ist gut so. Denn allen „Aber-direkte-Demokratie!“-Zeigefingern zum Trotz: Die Handvoll Umfrage-Teilnehmer (von 0,02 Prozent der Briten bis 3,79 Prozent der Deutschen) drehen uns den Sommerzeit/Normalzeit-Rhythmus nicht ab, bitte schön!

Und so bleibt’s beim länger Schlafen am Sonntag. Bei "Heute in zwei Monaten ist  Weihnachten" am Samstag. Und bei viel Schnee im Winter, hoffentlich.

andreas.schwarz@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.