© Kurier

Kolumnen
09/09/2019

Versündigt

Wenn sich ein Tourist in der Stadt der 37 verschiedenen Parkraumbewirtschaftsungsregeln versündigt ...

von Andreas Schwarz

 

Im Wien der gefühlt 37 verschiedenen Parkraumbewirtschaftsungsregeln begab sich jüngst Folgendes: In einer Kurzparkzone nahe einem Hotel stand frühabends und außerhalb der Kurzparkzeit ein Pkw, dessen Halter sich in der Zonenzeit durch Nichtanbringung eines Parkscheines bzw. Nichtnutzung der Handypark-Möglichkeiten versündigt hatte. Letztere waren ihm als Italiener, worauf das Kennzeichen hinwies, wohl fremd.

Plötzlich hält ein Auto mit quietschenden Reifen. Zwei Männer in Warnwesten springen heraus, befestigen eine Wegfahrsperre am rechten Vorderrad des Wagens, einen „Stop“-Zettel der Polizei/Parkraumbewirtschaftung an der Scheibe, lassen in der Eile weitere Zettel fallen (und liegen), springen in ihr Auto, wenden abermals quietschend über eine doppelte Sperrlinie und sind dahin.

Oberschlaue sagen jetzt, auch in Italien wird mit Sündern aus dem Ausland nicht zimperlich umgegangen. Eh. Daher: Bravissimo für diese Blitzaktion! Oder so ...

x