Kolumnen
26.07.2018

Schnell

"Pisa schaut fern": Der Verkehrsminister gibt den Ton an, man wird mehr Zeit für Lebkuchen haben.

Es geht jetzt alles  schneller. Lebkuchen mit weihnachtlichem Zimtgeschmack wurde an die Supermärkte ausgeliefert, bald kommen die Schokolade-Osterhasen, die Sendung „Niederösterreich heute“ berichtete, die Weinlese beginne zwei Wochen früher als üblich, „Burgenland heute“ berichtete, im Wald gebe es  reichlich Schwammerln, obwohl die eigentliche Saison im Herbst ist, und eine Autofahrt von Wien nach Salzburg soll in Zukunft um zwei Minuten kürzer dauern. In der gewonnenen Zeit könnte man Lebkuchen kaufen laufen.  Die Regierung ist da sehr dahinter, wie man hört. Der ORF hat die semantischen Ausführungen von Verkehrsminister Norbert Hofer live   gesendet: „Schnellstraßen heißen Schnellstraßen und nicht Langsamstraßen.“
Schön gesagt. (Schöner wäre nur: „Ein Automobil ist ein Automobil, man kann sagen, was man will, es bleibt ein Automobil.“ Das hätte allerdings nicht so gut gepasst.)
Vielleicht könnte er es wiederholen, zum Mitschreiben, aber bitte laaangsam.