Pisa schaut fern
02/03/2020

Nachbarschaftshilfe

"Pisa schaut fern": Über den Straßenverkehr, auch über den unfreiwilligen.

von Peter Pisa

Jetzt war es so warm, dass manche Motorradfahrer schon einen Ausflug unternahmen, und da muss man an den Tipp in der „Zeit im Bild“ denken: Man möge bei der allerersten Ausfahrt auf Sicht fahren.

Wenn dann wirklich Frühling ist, darf wieder nach Gehör gedüst werden.

Und nun fällt auch die alte Frau ein, die oft an der Kreuzung Kaiserstraße/Seidengasse stand. Es gibt im Bezirk freundliche Menschen, oft wurde ihr über die Straße geholfen. Es stimmt, manchmal musste man sie ein bisschen ziehen. Aber das machte ja nichts. Unangenehm war nur, dass die Frau gar nicht auf die andere Straßenseite wollte. Sie hatte auf ihre Tochter gewartet.

Weil sie das Gewand wechselte, man könnte fast sagen: sie tarnte sich, deshalb merkte man sich nicht, wie sie aussah ... und half ihr immer. Mittlerweile lebt sie nicht mehr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.