Kolumnen
07/09/2020

Lokalverbot

Zwar beherrschen Menschen auch nach Einbruch der Dunkelheit noch die Abstandsregeln, jedoch nicht mehr sich selbst.

von Simone Hoepke

Frisch aufgespritzte Lippen kann man sich diesen Sommer beim Schaulaufen in Velden getrost sparen. Ab heute, Schlag 21 Uhr, gilt beim Flanieren Maskenpflicht. Die Rede ist nicht von zu dick aufgetragenem Make-up, sondern vom Mund-Nasen-Schutz.

Ein so dramatischer wie notwendiger Schritt. Zwar beherrschen Menschen grundsätzlich auch nach Einbruch der Dunkelheit die Corona-Abstandsregeln, jedoch offensichtlich nicht mehr sich selbst. Ein Problem, das Kärntner Beamte mit dem MNS bannen – bis 2 Uhr morgens. Dann geht das Virus schlafen, die Maskenpflicht fällt bis zum nächsten Abend. Zumindest in Kärnten.

Die Oberösterreicher hält Corona dagegen offenbar den ganzen Tag in Schach. Auf der Straße, in Ämtern, in Geschäften. Selbst beim Betreten von Lokalen muss man dort Masken tragen. In Kärnten ist das nur abends im öffentlichen Raum notwendig. In Bars und Schanigärten hat das Virus wohl ohnehin Lokalverbot.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Lokalverbot | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat