© KURIER

Kolumnen
12/18/2020

Leuchtende Augen

Ein altes Spielzeuggeschäft statt Shoppinghöllen - so schön kann einkaufen sein

von Andreas Schwarz

Es kommt eigentlich nicht vor, dass an dieser Stelle Werbung gemacht wird. Und es ist gar keine Werbung. Nur ein: Bitte nachdenken …

In Wiens Innenstadt gibt es nicht mehr viele Geschäfte, die Tradition, liebevolle Kundenbetreuung und gutes Sortiment vereinen. Plötzliche Mietpreisräuberei hat viele alteingesessene Geschäftsleute vertrieben, die Kunden sind in die Megastores/Shoppinghöllen am Stadtrand abgewandert – alles an einem Platz dort mitsamt Sushi/Burger/Kebab-Ständen zum Abwinken, juhuu!

In Wien gab’s mal, wenn’s um Spielzeug ging, den Kober am Graben, der ist schon lange weg – aber den Bannert nächst dem Donaukanal, den gibt’s noch. Unfassbare Auswahl, liebevolle und geduldige Beratung, leuchtende (nicht nur) Kinderaugen. Ein Muss, das zu erhalten. Gehet hin – keine Werbung, der Name ließe sich durch ein paar andere noch ersetzen –, nur ein: bitte nachdenken vorm Shoppen, wo wir auch künftig lieber einkaufen wollen.

andreas.schwarz@kurier.at
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.