Kolumnen
30.08.2018

Kamele

"Pisa schaut fern": Manchmal gibt es sogar noch etwas Lustigeres als Krampfadern.

Als ORF-Moderator Wolfram Pirchner von einem Studiogast einen Witz mit Tieren erzählt bekam, verzog er keine Miene.  Danach aber, als über Krampfadern geredet wurde, lachte er herzhaft.
Pirchner ist in Pension, und man kann es wieder wagen: Ein kleines Kamel fragt die Mutter: „Mama, warum haben wir so große Füße?“ – „Das ist, wenn wir in der Wüste gehen, damit wir nicht im Sand versinken.“ – „Aha. Und warum haben wir so lange Wimpern?“ –  „Das ist, wenn wir in der Wüste gehen und ein Sandsturm kommt, damit kein Sand in unsere Augen kommt.“ – „Aha. Und warum haben wir diesen Höcker auf dem Rücken?“ – „Das ist, wenn wir in der Wüste gehen und wir kein Wasser haben, das ist unser Wasservorrat.“  Nachdenkpause.
 „Und wozu brauch’ ich den ganzen Scheiß hier in Schönbrunn?“
Die Schauspielerin Adriana Zartl hat den Witz in der Puls 4-Sendung „Sehr witzig“ erzählt.  Humor ist Geschmacksache, aber mit Varizen nimmt er es locker auf.