Kolumnen
04.06.2018

Jugendlich

"Pisa schaut fern": Auf der Suche nach etwas Frischem im Fernsehen ...

Wenn  in der Straßenbahn ein alter Mann mit weißem Bart  aufspringt und seinen Sitz, den  Behindertensitzplatz, anbietet, NEIN! SITZENBLEIBEN!, dann ist es – nachdem man in der nächsten Station  ausgestiegen ist, zur Sicherheit, damit kein anderer Fahrgast auf die Idee kommt, sich unterzuhaken und Blutdruck zu messen ... jedenfalls ist es  dann Zeit für etwas Jugendliches, Frisches, und da gab  es im  Fernsehen am Sonntag ...  Peter Rapp und  Barbara Rett und Rosamunde Pilcher und Die Mumie kehrt zurück und „Tatort“-Kommissar Miroslav Nemec, er geht  auf die 70 zu,  und den Bullen von Tölz  und am Montag den 65-jährigen Putin ...
Es ist beruhigend, dass der geistig auch schon angegraute Andreas Gabalier (= „I glaub an den Petrus an der Himmelstür / Der sagt, komm her zu mir, Bua, i muss reden mit dir“) in ORF-Niederösterreich vergangene Woche seine Erlaubnis dazu gegeben hat:
„Echte Männer dürfen weinen.“
Sie müssen.