Kolumnen
03.08.2018

Heißluft (3)

"Ohrwaschl": Hitzetipps - eisessen beim Autofahren ist erlaubt, nackt autofahren nicht, ohne Schuhe schon, aber das kann teuer werden

Heiß bleibt’s. Zum Glück wurden Sie mit Tipps zum Umgang mit heißer Luft medial bereits versorgt: nicht den Kamin anheizen, das Handy nicht zur Abkühlung in den Kühlschrank legen (Babys, Hamster oder sich selbst auch nicht). Aber ein Heißluft-Service ist noch wichtig: Was ist beim Autofahren erlaubt und was nicht?

Man darf zum Beispiel ohne Freischleckeinrichtung Eis essen – sollte man kurz beide Hände zum Lenken brauchen, klemmt man das Stanitzel zwischen die Knie. Die dürfen unbedeckt sein, nicht aber der ganze Körper – nackt fahren ist verboten. Strafe: bis zu 1000 Euro, im Ernst. Nackt mit getönten Scheiben ist wohl eine Grauzone; nackt mit Warnweste drüber vielleicht strafmildernd. Angezogen ist übrigens erlaubt, aber nicht im Schiebedach stehend. Wenn nackt, dann bitte mit Schuhen, weil barfuß ist zwar gestattet, aber im Unfallfall streikt die Versicherung. Wie einem solche Bestimmungen einfallen? Vermutlich bei großer Hitze und geschlossenen Fenstern im Auto, die Heizung aufgedreht – das ist schließlich nicht verboten.

andreas.schwarz@kurier.at