Kolumnen
10/27/2020

Gruselig

Die Trumps luden zum Grusel-Empfang. Ohne Maske

von Simone Hoepke

Auch das noch. Heidi Klum hat ihre Halloween-Party abgesagt.

Das trifft viele so hart, wie das sprichwörtliche Radl, das irgendwo in China umfällt.

Wer keine Fabrik für Vampirzähne oder zumindest einen Kostümverleih hat, kann mit dem aus den USA (re)importierten Brauch oft wenig anfangen. Zumindest wenn er zu alt ist, um ungestraft bei Nachbarn anzuklopfen und unter Androhung von Repressalien Süßes einzufordern. Heuer raten übrigens selbst Ärzte vom Läuten an fremden Türen ab. Als Gruselclown könne man nie wissen, ob man nicht an der (Tür-)Schwelle eines Risikopatienten steht. Selbst Politiker appellieren, daheim zu bleiben. Zumindest in Österreich.

In den USA haben die Trumps Kinder zum Grusel-Empfang geladen. Wohl um den Gästen einen Schreck einzuladen, trugen Donald und Melania keine Maske. Und sie freuten sich besonders über einen Jungen, der mit überlanger roter Krawatte und Perücke Donald Trump erschreckend ähnlich sah.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.