Kolumnen
29.10.2018

Genug

"Pisa schaut fern": Der Skiweltcup im ORF brachte mit dem ersten Rennen gleich die erste gute Frage.

Beim zu Ende gegangenen  Tennisturnier in der Wiener Stadthalle wurde vom ORF darauf hingewiesen, dass die Trainer mitunter ihren Spielern während des Matches verbotenerweise einsagen ... und zwar machen sie das angeblich  „mit vorgehaltenem Mund“. Sehr raffiniert ist das, denn dann sieht man die verräterische Handbewegung nicht.


Reden wir mit zusammengebissener Zunge, wie man so schön sagt,  weiter über den Sport: Der Skiweltcup hat begonnen, und gleich eine der ersten guten Fragen an eine Rennläuferin (sogar noch vor dem Rennen!) war: „Wie sieht es bei Ihnen innen aus?“ Die Antwort war ebenso gewinnbringend: „Ich habe meine Hausaufgaben gemacht.“ Bei der Absage des Herrenriesentorlaufs am Sonntag war noch zu erfahren, dass das Glas halb voll ist. Es bezog sich irgendwie auf den Schnee. Zuletzt kam die Information:  „Der Winter steht vor der Tür.“
War das nicht lustig? Tralala. Ja, das war nicht lustig. Und jetzt reicht es wieder für ein Jahr.