© KURIER

Kolumnen
01/19/2021

Frust und Steinzeit

Wie wir mit Corona-Nachrichten ohne Maß überfüttert werden

von Andreas Schwarz

Der Segen von Laptop, Handy und dem weltweiten Web ist ja, dass man sich so breit informieren kann, wie nie. Immer und überall. An die Steinzeit mit einer Zeitung am Frühstückstisch und einmal Abendnachrichten (das ist gerade 35 Jahre her) will man in diesen Ratlos-Tagen nicht denken. Info 24/7 ist alles.

Ein winziger Auszug des Angebots von einem der vergangenen Tage: Warum Covid 19 nie wieder verschwinden wird (spektrum.de) / Werden Bus und Bahn zum Corona-Gefahrenherd? (faz.net) / Corona Variante B.1.1.7: Dieses mutierte Corona-Virus könnte alles ändern (zeit.de) / „Meine Corona-Infektion hat mich zutiefst verstört“ (spiegel.de) / Institut prüft zehn Todesfälle nach Impfung (n-tv.de) / Initiative „Zero Covid“: Zeit für Stunde null (taz.de) / Ein Langstreckenflug – vier Ansteckungen (spiegel.de) / Was hilft gegen den Lockdown Frust ... ... ...

Was hilft? Manchmal vielleicht auch, sich ein bisserl von der medialen Steinzeit wieder herzuwünschen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.