Kolumnen

Feiern

Rund um Weihnachten knallen die Sektkorken. Was dabei raus kommt, ist nicht immer prickelnd.

von Simone Hoepke

12/13/2022, 06:00 PM

Die Bierbrauer sind mit einem 24-Stunden-Streik in die Woche gestartet. Die Auswirkungen sind ĂŒberschaubar. Der Kollektivvertragsverhandlungen stocken noch immer, doch das Bier fließt zum GlĂŒck weiter. Genauso wie Punsch, GlĂŒckwein oder Sekt. Im Dezember wird gefeiert. Mit Angehörigen und Ungehörigen und all jenen Menschen, die man das ganze Jahr nicht getroffen hat. Es knallen die Sektkorken.

Was dabei herauskommt, ist nicht immer prickelnd.

Beispiel Firmenweihnachtsfeier.

Eine hervorragende Gelegenheit, sich mal wieder so richtig zu blamieren. Die Eskalationsstufen reichen vom Einschlafen am Tisch kurz nach 20 Uhr bis zum Auftritt in der Karaokebar inklusive gerappten Impulsvortrag nach Sonnenaufgang. Wer noch Impressionen fĂŒrs richtige Feiern sucht, findet diese seit gestern im MAK. „Das Fest. Zwischen ReprĂ€sentation und Aufruhr“ heißt die neue Ausstellung (und das alte Motto bei Firmenfeiern).

Wir wĂŒrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Feiern | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat