Kolumnen
05/19/2019

Fabelhafte Welt: Bitte benutzen Sie Ihre Beinchen!

Also ich meinen Stammtisch-Wortschatz auspacken musste.

von Vea Kaiser

Neulich traten der Hund und ich auf den Gehsteig, als plötzlich ein E-Scooter auf uns zufetzte. Nur durch einen filmreifen Sprung beiseite konnten wir uns retten. Ich brĂŒllte diesem asozialen Objekt die tiefsten Schimpfworte hinterher, die ich an niederösterreichischen Stammtischen gelernt hatte. Der Fahrer raste weiter. Dank seiner ĂŒberdimensionalen Kopfhörer hatte er weder mich noch den großmaulig bellenden Hund gehört. Seit ich mit einem SĂŒditaliener verheiratet bin, hege ich ja gewisse Sympathien fĂŒr Verkehrs-Rebellen, aber diese E-Roller sind mir zuwider. Was ist so schlimm daran, seine Beinchen zu benutzen?
Zuerst kam das Car-Sharing, dann kamen die LeihfahrrĂ€der, nun Leihroller. Was als NĂ€chstes? E-Stelzen fĂŒr besseren Überblick in der City? Leih-Skateboards, um die Umsteigedistanzen in der U-Bahn zu ĂŒberbrĂŒcken? Warum nicht gleich die ganze Stadt mit RollbĂ€ndern ausstatten? Ich kannte die grundsĂ€tzliche Eigen-Fuß-Verweigerung bisher von zwei Gruppen: Pubertieren und Landbewohnern. Auf dem Land ist es ĂŒblich, zu jeder noch so nahen Erledigung mit dem Auto zu fahren. Wer sich ohne Hund zu Fuß von A nach B bewegt, ist wahrscheinlich betrunken. Dass nun auch Bewohner einer wunderschönen Stadt wie Wien nicht zu Fuß gehen wollen, könnte also an der allgemeinen Landlust liegen: dass sich neuerdings die Stadtbewohner die Landbewohner zum Vorbild nehmen. Oder die stĂ€dtische Gesellschaft pubertiert. Teenager wachsen noch. Das fĂŒhrt zu verringerter Energie bei erhöhtem SchlafbedĂŒrfnis und Koordinationsproblemen aufgrund ungleichmĂ€ĂŸig sprießender Gliedmaßen. Das allerdings ist glĂŒcklicherweise nur eine Phase. Die Leih-FahrrĂ€der endeten bei der MA48 und es bleibt  zu hoffen, dass die Wiener den E-Scootern entwachsen. Pubertiere hĂ€lt auf Dauer nĂ€mlich niemand aus.

vea.kaiser@kurier.at

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.