Kolumnen
04/10/2019

Ewig gut (2)

"Anrüchige" Schlager, oder: Der Pas de deux von politischer Correctness und Humorlosigkeit.

von Andreas Schwarz

„Sie haben“, rief Leser F. ins Telefon, „eine Ode auf ,Veronika, der Lenz ist da’ gesungen – das Lied strotzt vor Anzüglichkeiten und gehört verboten!“

Ja eh. In Zeiten, da „Political Correctness“ und Humorlosigkeit einen Pas de deux vollführen, haben Radiostationen in den USA auch schon „Baby, it’s cold outside“ auf den Index gesetzt, weil ein Mann eine junge Frau im Duett zum Bleiben überreden will. Der von Dean Martin bis Ella Fitzgerald gesungene Song ist mehr als 70 Jahre alt. Veronika, mit der die Männer in den Wald ziehen wollten, weil frühlings „der Spargel wächst“, ist noch zwei Jahrzehnte älter.

Und: „Manche Maid, wenn schon Schlafenszeit, steigt ins Bettchen empfangsbereit“, sang Hermann Leopoldi 1925 über „Die schöne Adrienne“, ihre Hochantenne und ihre Lust ... – aufs neu entdeckte Radio („Sie genießt mit dem Ohr, ihren Lieblingstenor, horizontal, ideal“). Gut, dass die Correctness keine Schallplatten verbrennen kann..

andreas.schwarz@kurier.at
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.