Kolumnen
05/18/2020

Er galt als Rebell am englischen Königshof: Prinz Harry

Seine Hochzeit, am 19. Mai 2018, war der Tag, als Meghan ihren Weg ins und gleichzeitig auch aus dem Königshaus angetreten ist.

von Lisbeth Bischoff

Als Paparazzi sie zum ersten Mal mit Prinz Harry sichten, steigt das Interesse an der US-amerikanischen Schauspielerin merklich. Viel ist nicht über sie bekannt, außer, dass sie in der Anwaltsserie „Suits“ spielt.
Doch das sollte sich rasch ändern. Halbgeschwister treten an die Öffentlichkeit, klagen Meghan an, dass sie sich nicht um die Familie kümmert.

Halbbruder Thomas warnt Prinz Harry sogar in einem offenen Brief vor Meghan – es sei noch nicht zu spät, die Hochzeit abzusagen. Meghan spiele die Rolle ihres Lebens, heißt es weiter. Eine gute Partie ist Prinz Harry auf jeden Fall, denn der damals 33-jährige britische Royal ist mit seinen geschätzten rund dreißig Millionen Euro sogar noch reicher als sein älterer Bruder, Prinz William.

Mit Megan Markle bekommt die britische Königsfamilie am 19. Mai 2018 ein schillerndes neues Mitglied.
„Wenn Sie die Presse lesen, werden Sie merken, dass die Meinungen über Meghan auseinandergehen.

Die einen denken, sie ist eine „Goldgräberin“, die nur aufs Geld aus ist. Andere meinen, sie ist eine talentierte junge Frau, die sich selbst aus ärmlichen Verhältnissen hochgearbeitet hat und sehr erfolgreich ist.
Momentan denken die meisten Letzteres, dass sie eine bezaubernde Persönlichkeit ist, die die Königsfamilie beleben wird - ich drücke die Daumen, dass es so sein wird“, äußert sich der Wirtschaftsexperte David Haigh.

Inzwischen hat Meghan mit Harry und Klein-Archie den Rückzug gewählt, die Kleinfamilie wohnt jetzt in Meghans Heimat, Los Angeles. Auch Dianas letzter Butler war schon immer der Meinung, dass Meghan ihre Kinder als Halbamerikaner aufziehen will, deswegen brauchen sie dort einen Wohnsitz. Es würde mich nicht wundern, wenn sie ein Anwesen in den USA kaufen würden.“

Wetten werden bereits angenommen, wie lange vor allem Harry das Leben fernab des Königshauses durchhalten wird. Viele geben dieser Ehe so gar keine großen Chancen.