Kolumnen 17.05.2018

Die Verehelichung

"Ohrwaschl": DIe royale Hochzeit ist in aller Munde, auch wenn jeder sagt, sie interessiere ihn nicht

Zweimal werden wir noch wach, heißa, dann ist ...

– also „wir“ ist jetzt relativ. Schon viele Briten sagen,

„I couldn’t care less“. Zwei Drittel der Deutschen sagen laut Umfrage: „piepegal“. Und fragt man hierzulande, sagt nahezu jeder: Sie ist mir so was von wurscht.

Sie, das ist die Verehelichung der Nummer sechs (!) in der britischen Thronfolge mit einem adretten US-Sternchen.

Aber wie das so ist im richtigen Leben (Karlich-Zuschauer, FPÖ-Wähler): Keiner will’s gewesen sein, aber am Ende sind’s viele – in diesem Fall Royal-Watcher. Und so wird seit Tagen gierig aufgesaugt, ob Meghans Papa kommt oder nicht, was ihr Kleid kostet und wo die Hochzeiter vor der Hochzeit (getrennt, versteht sich) schlafen. Wer da nicht liefern kann, Wedding-News nämlich, ist medial Zweiter.

Daher auch hier News: Prinzessin Diana hätte die angehende Frau ihres Sohnes Harry gemocht, ja „bewundert“! Sagt Andrew Morton, Biograf der vor zwei Jahrzehnten verblichenen Princess of Wales. Und sagen Sie jetzt nicht, you couldn’t care less.

andreas.schwarz@kurier.at

( kurier.at , a.s. ) Erstellt am 17.05.2018