Kolumnen
26.08.2018

Deshalb

"Pisa schaut fern": Welche Freude, in der Sendung "konkret" wieder einmal einen Vertreter der Banken zu hören ...

Ein bekannter Wirt hat einmal (privat) gesagt: Es ist nicht wichtig, dass das Essen besonders gut ist. Es ist wichtig, dass er die Qualität immer gleich hält. Dass es also immer nicht besonders gut ist. Dann gewöhnen sich die Leut’ daran und halten das Essen, das nicht besonders gut ist, für besonders gut. Diesen Gewöhnungseffekt gibt es in allen möglichen Bereichen, in der Politik ist er derzeit besonders gut sichtbar ... wenn man’s sehen will. Groß war die Freude, als im ORF-Konsumentenmagazin „konkret“ ein Vertreter der Banken auftrat. Denn es war wieder einmal an der Zeit zu betonen,  dass es  deshalb immer weniger Filialen mit immer weniger Angestellten hinter dem Schalter gibt, weil halt gar so viele Kunden lieber online ihre Geldgeschäfte erledigen.
Nicht umgekehrt. Sondern deshalb.
Irgendwann kommt der Zeitpunkt, im Altersheim vielleicht, da sagt man dann: Wird schon was Wahres dran sein. Der Herr im Fernsehen hat  so ein nettes Gesicht.
Aber bis dahin wird  ausgelacht. Deshalb.