Kolumnen
06/03/2020

Das ist die Krönung – Queen Elizabeth 67 Jahre gekröntes Haupt.

Die Krönung am 2. Juni 1953 wird von der BBC übertragen. Bis dahin waren in der Westminster Abbey keine Kameras erlaubt.

von Lisbeth Bischoff

Die Krönung am 2. Juni 1953 wird erstmals von der BBC übertragen. Bis dahin waren in der Westminster Abbey keine Kameras erlaubt. Auf den persönlichen Wunsch der Königin hin wird das Fernsehen jedoch zugelassen. Nach 16 Monaten Planung beginnt mit einer der ältesten Zeremonien der Welt ein neues Zeitalter.

Nach der Krönung soll der Erzbischof von Canterbury den sechs Hofdamen der Queen einen Schluck Brandy aus seinem Flachmann angeboten haben. Wegen der Hitze der Fernseh-Scheinwerfer war die Luft in der Kirche zum Schneiden, also extrem stickig. Prinz Charles, damals vier Jahre alt, durfte zur Feier des Tages erstmals das Haarwasser seines Vaters Philip benutzen. Er ließ die Hofdamen testen, ob man es auch riecht.

In ihrer ganzen Regentschaft hat die Queen zwei Mal ein Interview gegeben. Zum ersten Mal 1992 anlässlich ihres 40. Thronjubiläums. Anschließend gab es große Bedenken am Hofe, ob das Interview nicht zu sehr Einblick in den Königshof gewähre. Das zweite Interview gab es 2018 anlässlich ihres 65. Krönungsjubiläums.

Für Erstaunen sorgte die Erzählung über die St.-Edwards-Krone (Crown of Saint Edward), die 1661 zur Krönung von Charles II. angefertigt wurde. Dieses unbezahlbare Stück darf nur von der Queen selbst, dem Erzbischof von Canterbury und dem Kronjuwelier berührt werden.

Schon bei ihrer Krönung verspricht sie: „Ich werde dienen ein Leben lang.“ Und das nimmt sie sehr wörtlich. Unermüdlich repräsentiert sie das Königreich. Absolviert im Durchschnitt 430 Termine pro Jahr. Keine ihrer Reden dauert länger als zwölf Minuten. Im Laufe ihrer Regentschaft hat sie über 130 Länder auf der Welt besucht!

Auch in Österreich weilt sie 1969 auf Staatsbesuch. In einer Direktübertragung konnte ganz Österreich und auch die Eurovision den royalen Besuch mitverfolgen. Und das in Farbe, wie man damals nicht ohne Stolz ankündigte.

Elizabeth II. hält das Kunstwerk Großbritannien zusammen – mit piepsiger Stimme und bizarrem Modegeschmack, ohne Studium, aber mit Stil und Tradition.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.