Kolumnen
04.11.2018

Chaos de Luxe: Totale Problembärchen

Romantikfreier Pragmatismus als Basis

Polly Adler über Frauen, denen die „Ihrigen” nicht alles essen

Mein Hobby sind Menschen. Neulich quetschte ich mich bei einer Zugfahrt in ein Abteil mit zwei älteren, abendfein aufgebrezelten Damen, die sich, wie sie mir später verrieten, einen Musical-Abend in Wien „gönnten“. Während sie immer wieder mit rosa Strohhalmen an ihren Piccolos zogen, sagte die eine: „Ich mag ihn ja sehr gern, den Risotto, aber der Meinige isst ihn mir nicht.“ Dem Ernst der Lage angemessenes Sorgen-Nicken bei der anderen. Dame eins: „Er sagt: Reis ist Reis und Gatsch ist Gatsch ...“ – Dame zwei: „Meiner kriegt bald einen Hilflosenzuschuss von mir. Jetzt  hat er  auch noch eine Histamin-Allergie. Nach jedem Glasl Rotwein schaut er aus wie der mongolische Agrarminister – total verschwollen.“– So ging es eineinhalb Stunden weiter, Beschwerde-Pingpong volle Kraft voraus. Die Männer der Damen dürften Problembärchen sein; jedenfalls sprachen beide von den „Ihrigen“ wie über betreuungsintensive Kleinkinder, deren Anwesenheit in die Kategorie „Gott-hat-miese-Laune-und-will-uns-prüfen“ fiel. Die Dauerabwertung ihrer Kerls gab den Girls wahrscheinlich ein Gefühl der Erhabenheit, das die Realität nicht in petto für sie hatte. Ich erinnerte mich an eine Paartherapeutin, die mir erzählte, dass die meisten Frauen ihren Partner mit den Worten „Bitte reparieren Sie meinen Mann!“ in die Praxis schleppten. In der Nähe von Wien fasste ich mir ein Herz und stellte die gängige Eröffnungsfrage der Therapeutin: „Wisst ihr eigentlich noch, warum ihr euch in eure Herren verliebt habt?“ Pikiertes Schweigen. Dann Dame eins: „Er war der erste, der mei Mutter ertragen hat. Eigentlich war ja die ganz verliebt in ihn.“ Dame 2: „Mei Ober-Herzi hatte mich grad sitzen lassen. Ich war beschädigte Ware. Aber das machte ihm nix.“ Romantikfreier Pragmatismus da wie dort. Ich war jetzt eindeutig reif für eine Schnulze mit Bradley Cooper.

www.pollyadler.at
polly.adler@kurier.at

„Breakfast at Polly's“ am 4. November, 11 Uhr im Wiener Rabenhof: Mit Andrea Händler & Petra Morzé